Bärenzunft Blog Archiv

Aktuell

Herbstbott der Bärenzunft

So 28.10.2018 08:35
Autor: Bärenzunft Wangen
33 frohgelaunte Zünfter trafen sich zum Herbstbott 2018. Zur guten Stimmung hat nicht nur das von den Hobby-Köchen Ewald, Joe und Roland bestens vorbereitete Pot-au-Feu, sondern auch die vom Lichtspezialisten Reto geplante und installierte neue Beleuchtung im Zunftstübli beigetragen. Nach dem feinen Nachtessen und den angeregten Diskussionen übernahm der versierte Zunftmeister Urs Hänggi das Zepter und stimmte zum Zunftlied an. Wie eng verbunden frohe und traurige Momente sind, zeigte die Totenehrung. Mit einem nachdenklichen Blick auf die die Portraits der beiden verstorbenen Zünfter Anton Flury und René Friedli in der Ahnengalerie waren unsere Gedanken bei den beiden Verstorbenen. Bei Kerzenlicht und gedämmter Zunfthüslibeleuchtung wurde der neue Bären-Zünfter Daniel Meier mit grossem Applaus im Zunftstübli begrüsst und vom 1. Zunftmeister mit dem legendären Bärenstab zum Jungzünfter geschlagen. Beim Anstossen mit jedem Zünfter konnte Daniel seinen Zunftbecher standesgemäss einweihen. Schnell kehrte wieder Ruhe ein, denn alle waren gespannt auf den Jahresbericht des Chronisten Bernd Meyer. Er liess - wie gewohnt - mit viel Witz und Humor das Jahr nochmals Revue passieren, was mit viel Gelächter und Applaus goutiert wurde. So meinte zor Schlössuöbergab «Uf de Wangner Gmein, potz Blitz, das gloubt me ned, das esch kei Witz, de Präsi von Wangen, oh du verreckti Zeine, isch jetz e Frou und ned öppe Eine.» Die Jahresrechnung wurde infolge Abwesenheit vom Säckelmeister Ruedi Berger von Roman Felder präsentiert. Roman hat die Feuertaufe bestens bestanden. Verschiedene Renovationsarbeiten am Zunfthüsli führten zu einem Defizit. Infolge der Anschaffung einer Industrie-Abwaschmaschine wird auch ein Defizit budgetiert, was aber durch die solide Finanzlage verkraftet werden kann. Für den aus beruflichen Gründen aus dem Zunftrat zurückgetretenen Florian Frey hat sich Jörg Kleinert am Bott spontan bereit erklärt, das Amt des Stubenschreibers zu übernehmen. Nach dem offiziellen Teil genossen die Bären die von Franz Brasser zubereiteten, leckeren Kirsch-Cremeschnitten und liessen den Abend gemütlich ausklingen. Die Webseite www.baerenzunft.ch vermittelt weitere Details über das vielseitige Wirken der Bären-Zunft Wangen. Roland Rötheli Bild-Legende: Daniel Meier (links) mit Zunftmeister Urs Hänggi Wangen, 12.11.2018/rr

Zunftratausflug 2018

Sa 22.09.2018 09:46
Autor: Bärenzunft Wangen
Der Zunftrat hatte die Gelegenheit die Firma Schaerer AG, Kaffemaschinensysteme, in Zuchwil kennen zu lernen. Durch unseren Zünfter Florian Frey haben wir viel Wissenswertes über die Geschichte, das Entstehen und das Zelebrieren eines guten Kaffees erfahren. Die Besichtigung in der Fertigung der technisch hochstehenden Kaffeemaschinenanlagen beeindruckte uns alle sehr. Danke Florian für deine interessanten Ausführungen rund um den Kaffee und das vorstellen "deiner" Firma. Beim nachträglichen "mongolischen" Nachtessen wurden unsere Genussnerven sehr positiv strapaziert. Vielen Dank Florian für das Organisieren des diesjärigen Zunftratausfluges.

Zunfthüslifest 2018

Di 11.09.2018 19:41
Autor: Bärenzunft Wangen
Die obligate "Bernerplatte" verhilft wiederum zu einem erfolgreichen Zunfthüslifest. Zahlreiche Stammgäste erleben wiederum ein geselliges Beisammensein. Die Bärenzunft bedankt sich bei euch für eure Treue und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr wenn es wieder heisst: " Chomm verbie zom gesellige zäme si " Weitere Föteli in der Fotogallerie.

Art, Fun&Dine Zunftreise 2018

So 12.08.2018 10:03
Autor: Bärenzunft Wangen
Die Zünfterschar mit Partnerinnen erleben eine interessante und gesellige Zunftreise unter dem Motto " ART , FUN & DINE "! Das durch Andi von Däniken und seiner Frau Iris organisierte Event lässt keine Wünsche offen. Der Besuch mit einer professionellen Führung durch das Paul Gugelmann Museum in Schönenwerd ist vorweg ein erstes Highlight. Der Fun ist der Spaziergang durch den Schönenwerder Bally Park bei schönstem Sommerwetter. Man kann hier wirklich "d'Seel lo bambele lo". Schon bahnt sich eine weitere Attraktion an. Bei der Gemüsehandelsfirma Richard in Gretzenbach dürfen wir ein reichhaltiges Apéro mit Produkten aus der Region und aus Italien geniessen. Hier werden unsere Geschmacksnerven, im positiven Sinne, enorm strapaziert! Nach einem weiteren kurzen Spaziergeng erreichen wir den Gasthof "Jurablick" in Gretzenbach. Auch hier werden wir mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Zum Abschluss ist es sehr angenehm, dass wir vor dem Gasthof in einen Bus einsteigen können, der uns wohlbehütet nach Wangen zurück chauffiert. Viel zu schnell geht ein Top organisierter, für alle Teilnehmenden eine herrliche, gesellige Zunftreise zu Ende. Vielen Dank Andi und Iris, für das reibunglose Organisieren dieses Events. Fotos auf: http://www.baerenzunft.ch/index.asp?inc=gallery/index.asp&typ=46&year=&ID=169

Zunfthüsliputzete 2018

So 06.05.2018 20:35
Autor: Bärenzunft Wangen
14 Zünfter bringen an der diesjärigen Zunfthüsliputzete unser Bijou wieder auf Hochglanz.

Frühlingsbott 2018

So 08.04.2018 09:46
Autor: Bärenzunft Wangen
Frühjahresbott der Bären-Zunft Wangen: Mit einem Frühlingssalat und einem Spaghetti Büffet mit vier verschiedenen Saucen verwöhnten die Zunftköche Beat, Joe und Roland die Bären-Zünfter am Anfang des diesjährigen Frühjahresbottes. Nach dem Singen des Zunftliedes übernahm der 1. Zunftmeister, Urs Hänggi, das Zepter und führte souverän durch die Traktanden. Er ging in seinem Fasnachts-Rückblick nochmals auf die tollen Wangner Fasnachtstage 2018 ein. Dies gespickt mit einigen, die Lachmuskeln strapazierenden, Anekdoten. Leider musste sich Obernarr King Keegan, alias Markus von Wyl infolge Ferien entschuldigen. Ihm und den Gheidvaganten wurde nochmals herzlich für die bestens gestalteten Fasnachtstage gedankt. Zusammen mit seinen sieben als Stammeshäuptlinge verkleideten Insulaner brachte King Keegan Südseeduft nach Wangen, ganz nach dem Motto «Südseezauber». Erstaunlich ist eigentlich nur, dass King Keegan seine Ferien nicht auf «seiner» Südseeinsel «Kiribati», sondern in Thailand verbringt. Als Urs Hänggi in seiner humorvollen Laudatio für den verdienstvollsten Zünfter sagte «Är duet s’Zunfthüsli immer de Mieter übergäh; esch de weder do, zom’s weder übernäh. Är duet potze, ichoufe, organisiere, dekoriere, reserviere; ond de schliesslech ou ikassiere. Är duet öis bewerte; mängisch bis i Morge ie ou Herte». War allen klar, dass es sich um René Arlati - Zunfthüsliwart seit 18 Jahren - handelt, unter grossem Applaus nahm er sichtlich erfreut die tolle Waggisfigur entgegen. In einem weiteren statutarischen Akt, schlug der 1. Zunftmeister mit seinem Bärenstab Franz Brasser gefühlsvoll zum Gesellen. Mit dieser Beförderung wurde Franz Brasser sein «Jung-Zünftler» Status definitiv los. Dies, obwohl er sich mit seiner «gelierten Igelfrisur» extra jugendlich stylte. Mit den traditionellen Crèmeschnitten und vielen Kaffi-Fertig à la Hänggi klang der gemütliche Abend aus. Für weitere Eindrücke siehe www.baerenzunft.ch. Roland Rötheli Legende: v.l.n.r. Franz Brasser, Geselle ; Urs Hänggi, Zunftmeister ; René Arlati, verdienstvollster Zünfter 2018
Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12

NEWS

13.07.2020

Absage Zunfthüslifest vom 11./12. September 2020

25.02.2020

Fasnachtstage mit ERLI in Wangen

13.02.2020

Wangner Fasnachtsprogramm 2020

Termine

11.09.2020

Zunthüslifest

Geburtstage

21.07.1961

Paul Beljean

Umsetzung: apload GmbH

  • http://www.xn--brenzunft-v2a.ch/cl/cl-cheap.asp