Bärenzunft Blog

  Archiv

Zunfthüsliputzete 2018

So 06.05.2018 20:35
Autor: Bärenzunft Wangen
14 Zünfter bringen an der diesjärigen Zunfthüsliputzete unser Bijou wieder auf Hochglanz.

Frühlingsbott 2018

So 08.04.2018 09:46
Autor: Bärenzunft Wangen
Frühjahresbott der Bären-Zunft Wangen: Mit einem Frühlingssalat und einem Spaghetti Büffet mit vier verschiedenen Saucen verwöhnten die Zunftköche Beat, Joe und Roland die Bären-Zünfter am Anfang des diesjährigen Frühjahresbottes. Nach dem Singen des Zunftliedes übernahm der 1. Zunftmeister, Urs Hänggi, das Zepter und führte souverän durch die Traktanden. Er ging in seinem Fasnachts-Rückblick nochmals auf die tollen Wangner Fasnachtstage 2018 ein. Dies gespickt mit einigen, die Lachmuskeln strapazierenden, Anekdoten. Leider musste sich Obernarr King Keegan, alias Markus von Wyl infolge Ferien entschuldigen. Ihm und den Gheidvaganten wurde nochmals herzlich für die bestens gestalteten Fasnachtstage gedankt. Zusammen mit seinen sieben als Stammeshäuptlinge verkleideten Insulaner brachte King Keegan Südseeduft nach Wangen, ganz nach dem Motto «Südseezauber». Erstaunlich ist eigentlich nur, dass King Keegan seine Ferien nicht auf «seiner» Südseeinsel «Kiribati», sondern in Thailand verbringt. Als Urs Hänggi in seiner humorvollen Laudatio für den verdienstvollsten Zünfter sagte «Är duet s’Zunfthüsli immer de Mieter übergäh; esch de weder do, zom’s weder übernäh. Är duet potze, ichoufe, organisiere, dekoriere, reserviere; ond de schliesslech ou ikassiere. Är duet öis bewerte; mängisch bis i Morge ie ou Herte». War allen klar, dass es sich um René Arlati - Zunfthüsliwart seit 18 Jahren - handelt, unter grossem Applaus nahm er sichtlich erfreut die tolle Waggisfigur entgegen. In einem weiteren statutarischen Akt, schlug der 1. Zunftmeister mit seinem Bärenstab Franz Brasser gefühlsvoll zum Gesellen. Mit dieser Beförderung wurde Franz Brasser sein «Jung-Zünftler» Status definitiv los. Dies, obwohl er sich mit seiner «gelierten Igelfrisur» extra jugendlich stylte. Mit den traditionellen Crèmeschnitten und vielen Kaffi-Fertig à la Hänggi klang der gemütliche Abend aus. Für weitere Eindrücke siehe www.baerenzunft.ch. Roland Rötheli Legende: v.l.n.r. Franz Brasser, Geselle ; Urs Hänggi, Zunftmeister ; René Arlati, verdienstvollster Zünfter 2018

Schön hei mer's gha....!!!!!!!

Sa 10.02.2018 10:59
Autor: Bärenzunft Wangen
Die Fasnacht 2018 ist bereits wieder Geschichte. Unser Obernarr "King Keegean" und seine Trabanten haben die Wangner Fasnacht belebt. Auch die Cliquen haben die Bevölkerung mit träfen Schnizelbänken in tollen Kostümen und Masken unterhalten. Auch die Wagenbauer konnten mit einem tollen Umzugswagen am Umzug in Olten aufwarten. Vielen Dank an alle Cliquen für ihre grosse Arbeit und an alle Besucher, welche die diversen Fasnachtsveranstaltungen besucht haben. Wir freuen uns schon wieder auf die Fasnacht 2019 !! Besucht die Fotogallerie unter "Fasnacht". Hier sind Fotos der verschiedenen Anlässe hinterlegt. Viel Spass!

45 Jahre Bärenzunft

Do 01.02.2018 19:11
Autor: Bärenzunft Wangen
VON IRMFRIEDE MEIER, Wangen (TEXT) Die aus dem kulturellen Leben von Wangen nicht mehr wegzudenkende Bärenzunft Wangen feierte im reformierten Kirchgemeindesaal mit rund 90 Gratulanten in fasnächtlich würdigem Rahmen ihren 45. Geburtstag. Anerkennung und Dank der Einwohnergemeinde überbrachte Gemeindepräsidentin Daria Hof-Schwarzentruber. Der 1. Zunftmeister Urs Hänggi begrüsste beim Apéro die rund 90 Gratulanten mit einem herzlichen Willkomm. Darunter waren auch die beiden Gründer Peter Christ Urs Husi, eine Delegation der Einwohnergemeinde, eine von der Obernarren-Clique Gheidvagante mit Obernarr King Keegan alias Markus von Wyl und eine der Tüpflischisser-Clique. Einen speziellen Gruss richtete er an einige Wangner Chlausenzünftler welche als Servicepersonal amteten, sowie an die neun Mitglieder der super Guggenmusik Schmüdigäägeler. Nach Apéro, einer Guggenmusikeinlage, einem Nachtessen und dem von den Zünftlern gesungenen Zunftlied, folgte die Festansprache des 1. Zunftmeisters Urs Hänggi und die Ehrung der verstorbenen Zünftler. Der weitere Verlauf des Abends wurde gestaltet von Musikeinlagen der Guggenmusik, Dia-Vorträgen von Zunftrat Beat Büchler und gemütlichem Beisammensein. Urs Hänggi leitete seine Festansprache ein mit dem Hinweis auf die Entstehung der Fasnacht vor 5000 Jahren, vor allem aber wie sie von der Gründung der Bärenzunft an bis heute erfolgreich in Wangen zelebriert wird. Stolz auf das Erreichte Die Bärenzünftler seien stolz auf das in den 45 Jahren von ihnen Erreichte. Es sei das Ziel der Bärenzunft, mit den eigenen Cliquen Bärenzwicker und Bärendräckeler, dem Verein Gheidvaganten, der Clique Tüpflischisser und der Guggenmusik Steichlopfer auch künftig die närrischen Tage ideenreich zu gestalten. «Ohne Mithilfe der Bevölkerung und der Behörde sind unsere Ziele jedoch nicht realisierbar. Wir freuen uns immer wieder über die aktive Teilnahme von den Wangnern an unseren Veranstaltungen. Nur so können wir in Wangen auch in den nächsten Jahren tolle Fasnachtstage erleben. Zu unserem Brauchtum Fasnacht müssen wir Sorge tragen», appellierte Urs Hänggi abschliessend. Ein bisschen Geschichte Die Bärenzunft Wangen wurde am 26. Januar 1973 im Restaurant Gäuer-stübli von neun Zünftlern gegründet. Der Name «Bärenzunft» wurde gewählt, weil der Bär das Wappentier der Gemeinde Wangen bei Olten ist. Anschliessend wurde im Restaurant Ochsen das erste Bott zelebriert und 14 weitere Zünftler aufgenommen. Somit bestand die Bärenzunft Wangen bereits an ihrem Gründungstag aus total 23 Zünftlern. Diese Zahl erhöhte sich auf heute 51 Zünftler: 10 Zunfträte und 41 Zünftler darunter 32 Altmeister, 2 Gesellen und 5 Jungzünftler. Und das unter sehr strengen Satzungen. Die Bärenzunft als Pionierin hat die Wangner Fasnacht erst zum Erblühen gebracht. Ihre Zielsetzungen, die Dorffasnacht zu aktivieren und mit anderen Wangner Fasnachtsgruppen ideenreich zu gestalten, hat sie vollauf erreicht. Ein Höhepunkt ihrer Geschichte war 1990 die Einweihung ihres in 5000 Fronstunden ausgebauten eigenen Zunfthauses. Ohne die Aktivitäten der Bärenzunft wäre das Dorf um einen die Dorfgemeinschaft fördernden Kulturträger ärmer. Das wurde bereits an der 10-jährigen, 20-jährigen-, 25-jährigen und ganz speziell an der Feier zum 40. Geburtstag mit der Einweihung ihres vierten Zunftkleides mit Nachdruck gebührend gewürdigt und gefeiert. Und das wurde auch an der Feier ihres 45. Geburtstages getan.

"King Keegan" übernimmt das Fasnachtszepter

So 07.01.2018 12:35
Autor: Bärenzunft Wangen
In der fast voll besetzten Alphalle wird das Geheimnis des Obernarren 2018 gelüftet. "King Keegan" , alias Markus von Wyl von den Gheidvaganten, übernimmt das Fasnachtszepter 2018. Mit einer Oscar verdächtigen Proklamationsshow durch die Gheidvagante wird ihr diesjähriger Chef, "King Keegan" mit ohrenbetäubendem Beschwören und instrumentaler Unterstützung aus dem feurigen Vulkan erkoren. Mit dem Motto "Südseezauber" ist die Obernarren Crew, sowie die Schnitzelbank Cliquen Tüpflischiisser, Bärenzwicker und Bärendräckeler und die Guggenmusig Ohregrübler aus Härkingen Garanten für tolle Fasnachtstage in Wangen.
Seite 1

 

NEWS

06.05.2018

Zunfthüsliputzete 2018

08.04.2018

Frühlingsbott 2018

10.02.2018

Schön hei mer's gha....!!!!!!!

Termine

09.06.2018

Rösslifahrt 2018

07.09.2018

Zunfthüslifest

Geburtstage

23.05.1988

Patrick Borner

Umsetzung: apload GmbH

  • http://www.xn--brenzunft-v2a.ch/cl/cl-cheap.asp